Hexe-Website_2.jpg

Hexen vom Silbereck

Die Hexen wurden durch eine Personengruppe aus dem örtlichen Männergesangverein erstmals zur Fasent des Jahres 1972 der Öffentlichkeit vorgestellt. Ohne selbst jemals definitiv in der Zunft integriert gewesen zu sein, unterstützten die Mitglieder nicht unwesentlich die fastnächtlichen Geschehnisse im Dorf, nahmen jedoch nie an auswärtigen Veranstaltungen der Zunft teil.


Da sich die Gruppe im Jahr 2005 aus Altersgründen aufzulösen schien, wurde die Maske der Hexenfigur durch die Hästräger der Narrenzunft Zunsweier übernommen.
2007 wurde sie als zweite Häsfigur in die Narrenzunft aufgenommen. Zunächst bestand die Gruppe nur aus zwei Personen und unterliegt einem ständigen Wachstum.

Hexe

Die Narrenfigur der „Hexen vom Silbereck“ ist nach einer Rastmöglichkeit mit Aussichtspunkt im zunsweirer Wald benannt. Die Hexengruppe ist eine reine Männergruppe und unterstützt die Buhneschäfe-Spättle tatkräftig bei allen Fasentveranstaltungen. Bei Umzügen sind die Hexen immer direkt hinter der Hauptfigur der Spättle und treiben hier ihre närrischen Späße. Fürchten muss sich vor ihnen jedoch niemand.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok